Die Langenebene-Hütte muss wieder aufgebaut werden! Sie wurde vor dem Zweiten Weltkrieg gebaut und ist seit sehr langer Zeit ein zentrales Element von Sitzenkirch und der Umgebung.

Wir wollen unsere Hütte zurück!

Wir wollen unsere Hütte zurück

Im März 2020 fiel die Hütte leider der Brandstiftung zum Opfer, wie auch die Presse berichtete.

Uns liegt sehr viel an der Hütte und wir wollen sie zurück!

Bedauerlicherweise ist dies nicht so einfach, denn die Hütte stand nicht in “unserem Wald”, sondern im Staatswald. So fiel dies in den Zuständigkeitsbereich von ForstBW.

Dadurch, dass die Schutzhütte komplett abgebrannt ist, ist eine Erteilung einer Baugenehmigung erforderlich.

Aktueller Stand (20.02.2021)

Die Hütte soll nun im Gemeindewald der Stadt Kandern auf Sitzenkircher Gemarkung wiederaufgebaut werden.

Sowohl der Ortschaftsrat Sitzenkirch als auch der Technische Ausschuß haben dem Antrag zugestimmt.

Mehr dazu in unserem neuesten Artikel und im Artikel der Badischen Zeitung.

Die Hütte am Westweg damals im Jahre 2017 und der leere, geräumte Platz heute im Vergleich zeigt ein trauriges Bild:

Wie geht es weiter?

Die nächsten Schritte:

  • Warten auf die Genehmigung des Bauantrages
  • Danach werden wir einen Spendenaufruf zur Finanzierung des Projektes starten
  • Der Aufbau der neuen Hütte wird beginnen

Unterstützung und Spenden

Unterstützung gab es bereits durch Spenden, Materialzusagen, Übernahmeangebote diverser Arbeitsleistungen und auch Sachspenden wie z.B. Ziegel für das Dach.

Eine (noch unvollständige Liste) der Spenden:

Vielen Dank!

3000€

Geldspenden

500€

Materiallieferungen

Hinweis: Es gab noch keinen Spendenaufruf, wenn es konkreter wird, dann werden wir Hilfe bei der Finanzierung benötigen und auch um Spenden bitten.


Unterschriftenaktion beendet – DANKE!


Überregional wichtig

Die Hütte ist nicht nur für uns wichtig, sondern auch in der Umgebung.
Im Internet findet man die Erwähnung zur Hütte z.B. hier (unvollständige Liste):

Fragen und Antworten

Die Gründe sind unterschiedlich:

  • Viele Menschen aus einem weiten Einzugsgebiet verbinden damit Erinnerungen aus der Kindheit
  • Ein Treffpunkt für Jung und Alt an einem schönen Ort fehlt uns
  • Wir veranstalten dort die jährliche Holzsteigerung!
  • Die Hütte steht am Westweg und ist eine ausgewiesene Schutzhütte mit Übernachtungsmöglichkeit in vielen Wanderführern!
  • Die Hütte mit der Grillstelle lädt zum Verweilen ein
  • Ein Brunnen “in der Nähe” versorgt die Wanderer und Besucher mit Wasser

Neben Gesprächen mit Förstern und Jägern, dem Schwarzwaldverein, der Bürgermeisterin und diversen Anlaufstellen beim Tourismus sind wir absolut der Überzeugung, dass die Hütte nicht einfach nur ein “Sitzenkircher Problem” ist.

Durch eine Unterschriften-Sammlung zur Unterstützung wurde dies auch bestätigt.

Die Hütte wird von vielen umliegenden Gemeinden und Wanderern genutzt und inzwischen zurückgewünscht.

Durch die Brandstiftung musste erst einiges mit der Versicherung geklärt werden und parallel liefen auch schon Gespräche mit der zuständigen Forstdirektion (ForstBW).

Dort war man erst der Meinung, dass die Hütte nicht notwendig ist und nur Arbeit und Aufwand verursacht. Mittlerweile sind wir uns aber einig geworden und nun warten wir auf die Erteilung einer Baugenehmigung – diese ist erforderlich, da von der Schutzhütte nichts mehr übrig war.
Wir sind sehr bemüht, möglichst schnell anfangen zu können.

Es wurden mit Interessenten, Unterstützern, dem ForstBW und Anderen viele Gespräche geführt.
Da uns vorgeworfen wurde, dass dies ein regionales Problem sei, haben wir schließlich Unterschriftensammlungen gestartet.

Dies erst im kleineren Bekanntenkreis, um zu sehen, wie wichtig und wie weit die Hütte bekannt ist. Die Resonanz auf dies hat uns schnell gezeigt, dass wir nicht aufgeben sollten. Daher haben wir bei Openpetition in der Zeit vom 19.07.2020 bis 01.02.2021 Unterschriften gesammelt. Die Aktion ist nun beendet und wir haben einen Bauantrag gestellt.

Auch waren wir mit einem Artikel in der Zeitung des Schwarzwaldvereins vertreten und in diversen Pressemeldungen.

Zuerst einmal: Vielen Dank für das Interesse an der Hütte.

Wir haben über 6 Monate Unterschriften gesammelt und wir hoffen nun bald mit dem Wiederaufbau starten zu können.

Wenn es so weit ist, werden wir Hilfe zur Finanzierung der Hütte brauchen. Dazu wird dann separat informiert.

Bei der ersten Aktion im Bekanntenkreis sind

  • auf Papierlisten innerhalb eines Monats 247 Unterschriften bei mir abgegeben worden.
  • Einige Listen sind vermutlich noch immer im Umlauf.

Bei der Online-Sammlung (OpenPetition) sind

  • zwischen dem 19.07.2020 und dem 30.01.2021
  • im Schnitt 4 Unterschriften pro Tag und
  • aus 7 Ländern
  • insgesamt 912 Unterschriften (843 aus Baden-Württemberg) zusammengekommen.

Weiteres:

  • 76% der Unterschriften sind aus dem Landkreis Lörrach
  • 47% der Unterschriften aus der Verwaltungsgemeinschaft Kandern
  • 31% der Unterzeichner gaben an, selbst direkt betroffen zu sein
  • Viele möchten gerne weiter Unterstützung leisten, sei es an Aktionen oder durch finanzielle Hilfe.

Wir brauchen noch etwas Geduld.

Für den Wiederaufbau muss eine Baugenehmigung erteilt werden, da von der Hütte nach dem Brand nichts mehr übrig war.


Verlauf

14 Februar 2021
Breitbandausbau pausiert, Sperrung der K6313 verlängert, Bauantrag für den Wiederaufbau der Langenebene-Hütte beschlossen, Aufforderung zur…
14 Februar 2021
12 Oktober 2020
Eine sehr großzügige Spende erreichte uns für den Wiederaufbau der Langenebene-Hütte:Helmuth Seiter spendet 1.500 Euro.…
12 Oktober 2020
23 September 2020
Da wir noch keine Entscheidung, aber ForstBW zugesagt haben, dem Entschluss noch etwas Zeit zu…
23 September 2020

Anregungen?

Gerne erweitern wir die Seite durch ihre Anregungen und Hinweise an ortsvorsteher@sitzenkirch.info