Startseite » Kommunalwahl

Hinweis: Die Seite befindet sich derzeit im Aufbau und wird in den nächsten Wochen und Monaten bis zur Wahl immer wieder aktualisiert.
Besuchen Sie uns bald wieder.

09. Juni 2024: Kommunal- und Europawahl
An diesem Tag findet die Europawahl und die Kommunalwahl statt.

Auf dieser Seite soll es sich um Sitzenkirch drehen und daher wird vorwiegend die Ortschaftsaratswahl und unsere Kandidaten für die Gemeinderatswahl beleuchtet.

Wir wählen in Sitzenkirch:

  • Europawahl
    • Informationen zur Europawahl finden Sie hier.
  • Kommunalwahl
    • Die Kreisräte für den Landkreis Lörrach
      • Die Informationen hierzu überlasse ich dem Landkreis, welche hier zu finden sein könnten.
    • Die Gemeinderäte für Kandern
      • Durch die unechte Teilortswahl wird ein Sitz für Sitzenkirch im Gemeinderat Kandern garantiert vertreten sein.
    • Die Ortschaftsräte für Sitzenkirch
      • Es werden 6 Ortschaftsräte aus Sitzenkirch gewählt, es können jedoch bis zu 12 auf einen Wahlvorschlag aufgenommen werden.

 

Gemeinderat Kandern
Für Sitzenkirch wird es einen Sitz im Kanderner Gemeinderat geben.

Dass Sitzenkirch mit einem Mitglied garantiert im Gemeinderat vertreten sein wird, verdanken wir der "unechten Teilortswahl".

Die ersten Ankündigungen sind in der Presse bereits publiziert worden:

(Stand vom 07.03.2024)

 

Die Kandidaten für Sitzenkirch

CDU


Stephan Bleckmann
Qualitätsmanager
Stephan Bleckmann ist seit 2019 Mitglied im Ortschaftsrat.

Freie Wähler


Felix Winkler
KFZ-Meister und ausgebildeter KFZ-Sachverständiger
Felix Winkler ist seit 2019 Mitglied im Ortschaftsrat und Gemeinderat.
Ortschaftsrat Sitzenkirch
Der Ortschaftsrat besteht aus 6 Mitgliedern, welche aus bis zu 12 Kandidaten (Wahlvorschlag) zu wählen sind.

In Sitzenkirch wird es eine Wahlversammlung geben, bei der ein gemeinsamer Wahlvorschlag aufgestellt wird.

Bis zu 12 Kandidaten können auf den Wahlvorschlag aufgenommen werden.

Die Kandidaten mit den 6 meisten Stimmen am 09. Juni 2024 sind gewählt.

 

 

Der Ablauf in Kürze:

  • 14.03.2024 [erledigt]: Versammlung zur Aufstellung eines Wahlvorschlages
  • 28.03.2024 [erledigt]: Fristende für die Einreichung der Wahlvorschläge (73 Tage vor der Wahl)
  • 11.04.2024: Zulassung der Wahlvorschläge und anschließende Veröffentlichung
  • 09.06.2024: Wahltag
  • Nach der Wahl: Konstituierende Sitzung des Ortschaftsrates, Vorschlag des Vorsitzenden (Ortsvorsteher) an den Gemeinderat
  • Gemeinderat wählt den Vorsitzenden des Ortschaftsrates (Ortsvorsteher)

 

 

Wahlvorschlag "Unabhängige Wählervereinigung Sitzenkirch"

Die Versammlung zur Aufstellung eines Wahlvorschlages am 14.03.2024 hat ergeben, dass wir einen Wahlvorschlag mit 7 Bewerbern einreichen können. Die Reihenfolge auf dem Wahlvorschlag entspricht der Anzahl der Stimmen bei der Versammlung.

Tobias Buss
Industrial Engineer
seit 2019 im Ortschaftsrat, Ortsvorsteher

Marco Büchin
Anlagenbauer
neu dabei

Markus Senger
Schlosser
seit 2014 im Ortschaftsrat, Stellvertretender Ortsvorsteher

Stephan Bleckmann
Qualitätsmanager
seit 2019 im Ortschaftsrat, Kandidat Gemeinderat (CDU)

Michaela Zuberer-Senger
Friseurmeisterin
neu dabei

Tobias Mäder
Landmaschinenmechaniker
neu dabei

Felix Winkler
Kfz-Sachverständiger
seit 2019 im Ortschaftsrat und Gemeinderat, Kandidat Gemeinderat (Freie Wähler)

14. März 2024 - 19:30 Uhr

Versammlung zur Aufstellung der Wahlbewerber

Am 14.03.2024 um 19:30 Uhr werden wir eine Versammlung zur Aufstellung der Wahlbewerber für den Ortschaftsrat Sitzenkirch aufstellen.

Die Veröffentlichung der Einladung hierzu findet im Amtsblatt am 07.03.2024 statt, zusätzlich wurde der Termin als Event bei Crossiety eingestellt, an den Schautafeln ausgehängt und es werden auch Ausdrucke an die Haushalte verteilt.

Damit wollen wir erreichen, dass möglichst viele der Einladung folgen und damit nicht nur die Verbundenheit zu Sitzenkirch, sondern auch die Unterstützung für den zukünftigen Ortschaftsrat ausdrücken.

Der Text aus der Einladung zur Versammlung kann in dem separaten Beitrag nochmals nachgelesen werden.

Der Ablauf bei der Versammlung wird hier erklärt.

FAQ

Grundsätzlich sind für eine Kommunalwahl alle Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt, die eine EU-Staatsbürgerschaft besitzen und in der jeweiligen Kommune ihren Wohnsitz haben. Das Wahlalter liegt in Baden-Württemberg bei 16 Jahren. Der

Grundsätzlich jeder, der auch wählen darf und in Sitzenkirch wohnt.

Wählbar zum Ortschaftsrat sind alle Wahlberechtigten der jeweiligen Gemeinde aus der Ortschaft, das
heißt alle, die am Wahltag

  • Deutsche oder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaats der Europäischen Union sind,
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten ihre Hauptwohnung oder einzige Wohnung in der Gemeinde haben oder sich dort gewöhnlich aufhalten oder nach einem früheren Wegzug aus der Gemeinde innerhalb von drei Jahren wieder in die Gemeinde zurückgezogen sind,
  • in der betreffenden Ortschaft wohnen oder sich gewöhnlich aufhalten und
  • nicht von der Wählbarkeit ausgeschlossen sind.

Am besten hierzu eine kurze Mail an ortsvorsteher@sitzenkirch.info oder telefonisch unter 07626/1434 melden.

Bitten den AB besprechen und Name und Rufnummer hinterlassen, ich rufe zurück, wenn ich nicht da bin.

Es gibt zwei Schichten für die Wahlhlefer:

Schicht 1: 8-13 Uhr / davor Vorbereitung des Wahlraumes
Schicht 2: 13-18 Uhr / danach Auszählung

Die Wahlhelfer der ersten Schicht finden sich rechtzeitig vor Wahlbeginn im Wahlraum ein und bereiten diesen vor.
Um 8 Uhr öffnet das Wahllokal.
Die Wahlhelfer der zweiten Schicht finden sich rechtzeitig vor Schichtbeginn (z.B.: 12:45 Uhr) im Wahlraum ein und lösen die erste Schicht ab.

Während der Wahl sorgen die Wahlhelfer für einen ordnungsgemäßen und störungsfreien Ablauf und übernehmen folgende Aufgaben:

  • Sorge für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl,
  • Überprüfung der Wahlberechtigung aufgrund des Wählerverzeichnisses,
  • Ausgabe des Stimmzettels,
  • Vermerk über die Wahlteilnahme im Wählerverzeichnis,
  • Freigabe der Wahlurne für den Einwurf des Stimmzettels,
  • Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk.

(wurde von der Webseite der Bundeswahlleiterin entnommen)

Um 18 Uhr schließt das Wahllokal. Alle Wahlhelfer (Schicht 1 und Schicht 2) sind vor Ort, um die Auszählung vorzunehmen.

Von der Stadt Kandern habe ich bisher (10.03.2024) folgenden weiteren Ablauf erhalten:

  • Am Wahltag wird ab 18:00 Uhr zuerst das Ergebnis der Europawahl im Wahllokal ausgezählt.
  • Anschließend ziehen alle Wahlvorstände mit allen verpackten Wahlunterlagen ins Rathaus, wo dann das Ergebnis der Kreistagswahl ermittelt wird.
  • Ab Montag, 08:00 Uhr werden die Gemeinderatswahlen und anschließend die Ortschaftsratswahlen ausgezählt.
  • Die Auszählungen im Rathaus erfolgt wieder am PC durch verschiedene Zählgruppen. Es können am Montag auch Personen auszählen, die am Sonntag nicht anwesend waren.
  • Es wird wieder eine Wahlhelferschulung und vermutlich eine PC-Schulung für die Stimmzettelerfassung stattfinden.
  • Das genaue Procedere zum Ablauf der Wahlen wird Ihnen rechtzeitig mitgeteilt.

 

Anlaufstelle für alle Fragen zur Wahl ist das Hauptamt in Kandern.

Gerne hilft auch der Ortsvorsteher im Rahmen seiner Kenntnisse weiter. Am besten hierzu per Mail an ortsvorsteher@sitzenkirch.info.

Ortsverwaltung Sitzenkirch
Tobias Buss
Breitestrasse 13 - 79400 Kandern
starchevron-down